Stadtwerke München heben Investitionsstopp auf

Bild: Fotolia.com, DeVIce
Nachdem auch der Bundesrat dem EEG zugestimmt hat, haben die Stadtwerke München (SWM) ihren Investitionsstopp für Erneuerbare-Energien-Projekte aufgehoben.Anfang 2013 hatte die SWM geplante Investitionen in Deutschland gestoppt. Dies betraf alle Erneuerbare-Energien-Projekte des Unternehmens, deren Bau noch nicht begonnen hatte. Das Unternehmen hat daraufhin zwar weiterhin investiert und nach neuen Projekten gesucht – jedoch vor allem im Ausland. Beispielsweise haben die Stadtwerke im Herbst vergangenen Jahres vom Hamburger Windanlagenhersteller Nordex SE ihren zweiten Windpark in Frankreich gekauft.

Nun hat die SWM ihren Investitionsstopp in Deutschland aufgehoben. Mit Inkrafttreten des neuen EEG herrsche nun endlich wieder Planungssicherheit, teilte das Unternehmen am 11. Juli mit. Ein neues Großprojekt mit erheblichem Investitionsvolumen befinde sich bereits in der „Vorbereitungsphase und kann voraussichtlich schon in Kürze in die Realisierung gehen“. Weitere Informationen zu dem Großprojekt wollte das Unternehmen noch nicht mitteilen.

Für den Energieversorger bleibt nach eigenen Angaben die Windkraft der wichtigste Baustein für ihren Ausbau der Erneuerbaren. „Wir begrüßen, dass die Bundesregierung das große Potenzial der Offshore-Windenergie anerkennt und den Ausbau engagiert vorantreiben möchte“, sagte Dr. Florian Bieberbach, Vorsitzender der SWM-Geschäftsführung. „Die Anschubfinanzierung ist vor allem in den kommenden Jahren notwendig, um die Projekte in die Wirtschaftlichkeit zu führen. Hier sehen wir gute Chancen für neue Projekte“.

Bayern bleibt schwieriges politisches Umfeld für Windkraft

Die Realisierung von Windprojekten in Bayern schätzt der Vorsitzende allerdings weiter als unsicher ein: „Mit der von der bayerischen Staatsregierung geplanten Abstandsregelung für die Windenergie ist eine Vielzahl von sinnvollen Projekten in Bayern nicht mehr möglich. Wir plädieren für eine vernünftige Lösung, die die Windenergie in Bayern vor dem Aus bewahrt.“ Den Ausbau der Windenergie in Bayern wollen die SWM gemeinsam mit Kommunen vorantreiben. Insgesamt haben die SWM nach eigenen Angaben in zwölf bayerischen Kommunen Projektoptionen mit einem Potenzial von bis zu 60 Windenergieanlagen in unterschiedlichen Bearbeitungsphasen, unter anderem soll ein Windpark im Bayerischen Wald entstehen.

Zudem begrüßen die SWM, dass mit der sukzessiv verpflichtenden Direktvermarktung und der Ermittlung der Förderhöhe durch Ausschreibungen die Erneuerbaren weiter in den Markt gebracht werden sollen.

Der
vorstehende Beitrag wurde bereitgestellt von:

E&M
powernews

Juli 14, 2014

Heidi Roider

Tel: +49 8152 9311-0

Fax: +49 8152 9311-22

info[ @]emvg.de© 2014

E&M GmbH Alle Rechte vorbehalten

Energie & Management

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s